Airbnb informiert Gastgeber in Berlin zum Thema Barrierefreiheit

Regelmäßig veranstaltet Airbnb Gastgeber-Treffen, damit sich Gastgeber austauschen können und um über Neuerungen rund um Homesharing zu informieren. Am 18.02.2019 lud Airbnb Gastgeberinnen und Gastgeber in Berlin und Vertreter lokaler sozialer Organisationen zu einer Veranstaltung ein, um über das wichtige Thema der Barrierefreiheit zu sprechen. Ziel des Treffens war es, die Berliner Gastgeber über die Arbeit des Airbnb Accessibility Teams zu informieren. An diesem Abend konnte man als Gastgeber unter anderem lernen, wie man seine Unterkunft so beschreiben kann, dass Gäste vor der Buchung wissen, ob die Unterkunft für sie barrierefrei ist.

Die Veranstaltung begann mit einer kurzen Einführung des Airbnb Community Teams zur Entstehung des Airbnb Accessibility Teams. Im Anschluss wurden aktuelle Änderungen auf Airbnb zum Thema Barrierefreiheit vorgestellt. Dazu gehört unter anderem, dass man als Gastgeber jetzt über die Filterfunktion kennzeichnen kann, welche barrierefreien Ausstattungsmerkmale die angebotene Unterkunft hat. Die relevanten Filter findest du in deinem Profil unter: Inserat → Deine Unterkunft → Ausstattung (bearbeiten) → Barrierefreiheit (bearbeiten).

Brittany Dejean, Mitglied des Airbnb Accessibility Teams, kam extra für diese Veranstaltung aus San Francisco um die Gastgeber auf Airbnb für den Umgang mit Menschen, die auf Barrierefreiheit angewiesen sind, und deren Bedürfnisse zu sensibilisieren.

Weitere Gäste an diesem Abend waren Raul Krauthausen vom Sozialhelden e.V., Jessica Schroeder von NoisyVision und Jenny Bießmann von aktiv und selbstbestimmt e.V.

  • Raul Krauthausen vom Sozialhelden e.V. hat uns die von ihm mitentwickelte Wheelmap vorgestellt. Diese Karte hilft bei der Suche nach rollstuhlgerechten Lokalen und Läden weltweit.
  • Jessica Schroeder ist schon an viele Orte dieser Welt gereist. Zu einem ihrer Lieblingsziele, Indien, hat sie ein paar Anekdoten geteilt, die sie als blinde Frau auf Reisen erlebt hat. Jessica hat bei dem Event auch im Namen der NGO NoisyVision gesprochen. Gemeinsam mit Dario bietet sie eine Entdeckung auf Airbnb mit dem Titel “Touch Berlin” an. Hier lernt man als Besucher Berlin mit verbundenen Augen kennen. Der Erlös geht vollständig an die NGO NoisyVision.
  • Jenny Bießmann erzählt in ihrem Reiseblog Jenny unterwegs von ihren Erlebnissen auf Reisen im Rollstuhl. In Kenia z.B. wurden Einheimische kreativ und haben adhoc Rampen gebaut, wo keine waren, damit sie mobil sein konnte. Jenny arbeitet in Berlin bei aktiv und selbstbestimmt e.V.. Dort berät sie Menschen mit Behinderungen als Peer-Counselorin – auch zum Thema Reisen.

Fotos: Eric Birnbaum

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!