Lerne die Münchner Home Sharer Dominic und Birgit kennen

Gemeinsam mit ihren Kindern leben Dominic und Birgit in der Nähe des Schlossparks Nymphenburg in München. Seit zwei Jahren sind sie Home Sharer und vermieten ein Zimmer in ihrer Eigentumswohnung.

Später einmal soll das Zimmer zu einem Kinderzimmer werden. Solange Lukas und Merle aber noch klein sind, vermieten sie das zusätzliche Zimmer über Airbnb. Häufig vermieten sie das Zimmer auch an Freunde und Familie von Nachbarn, die dafür ab und an Dominic und Birgits Airbnb-Gäste willkommen heißen, wenn die beiden nicht persönlich vor Ort sein können.

Dominic engagiert sich im Home Sharing Club München und trifft sich regelmäßig mit anderen Home Sharern. Gegründet haben die Münchner Home Sharer den Club, da die aktuellen Regelungen aus ihrer Sicht nicht fair und klar sind. Home Sharer durften bisher ihre Wohnung nur bis zu sechs Wochen im Jahr teilen, ohne eine Genehmigung der Stadt einholen zu müssen. Nach einer Anpassung der städtischen Satzung sollen es zukünftig kaum mehr, nämlich lediglich acht Wochen, sein.

“Münchner Gastgeber sollten ihren selbst bewohnten Wohnraum so häufig teilen dürfen, wie sie möchten”, findet Dominic. “Eine Nachbarin, zum Beispiel, ist Flugbegleiterin. Sie ist weitaus mehr als acht Wochen im Jahr unterwegs und ihre Wohnung steht sonst leer, wenn sie auf Reisen ist.”

Er wünscht sich von der Politik mehr Verständnis für die Bedürfnisse der Home Sharer, dass sich intensiver mit dem Thema auseinandergesetzt wird und die Regelungen den Lebens- und Arbeitsweisen der Münchnerinnen und Münchner Rechnung tragen.